Danielle Mclaughlin – Dinosaurier auf anderen Planeten

Die irische Autorin „Danielle Mclaughlin“ hat für ihr Debut mit dem verheißungsvollen Titel „Dinosaurier auf anderen Planeten“ Kurzgeschichten geschrieben, denen allen etwas Düsteres innewohnt.

Die Geschichten erzählen größtenteils Ausschnitte aus dem Alltagsleben ihrer Protagonisten, gezeichnet von einer schalen Melancholie, durchzogen von einer kühlen Atmosphäre. Während in einigen Erzählungen das Leben der Figuren zu kippen scheint, passiert in anderen nur unterschwellig etwas. Überhaupt leben die Geschichten durch das was ungesagt bleibt.

So vielversprechend sich das angehört hat, konnte mich das Buch letztlich nicht überzeugen. Die düstere Grundstimmung, die Ausweglosigkeit mancher Situation, die Tristesse der geschilderten Leben wirkten auf mich zu beklemmend. Lesefreude kam für mich nicht auf, für derartige Themen fehlte mir die Spannung, die Intensität, die Bedeutsamkeit der Geschichten.

Entgegen dem Medienecho kann ich leider keine Empfehlung für das Buch aussprechen.

Sterne-Wertung: 2

Please follow and like us:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.