Ars Edition Reihe „Ganz schön…“

Ein ganz besonderes Schmankerl für Bibliophile ist die Reihe „Ganz schön…“ aus dem Verlag Ars Edition. Ich habe bislang 3 dieser Schmuckbände gelesen: Ganz schön Konfuzius, Oscar Wilde und Morgenstern. Angepriesen werden die Büchlein als „Fantastisches Lesevergnügen“ und das sind sie in der Tat. Schon der wahnsinnig schön gestaltete...

Tina Kniep – Alles Funktion – oder doch nur Fassade?

Tina Kniep über die Architektur der Moderne und darüber, was das Bauen mit dem Leben zu tun hat. Edition Zeitkritik 2 – Büchergilde Gutenberg Puuuh, ich weiß gar nicht so recht was ich über dieses Buch schreiben soll. Zunächst einmal finde ich die Gestaltung fragwürdig. Ich bin Mitglied der...

Tessa Randau – Der Wald, vier Fragen, das Leben und ich

Als erstes Buch im neuen Jahr habe ich mich dem Ratgeber „Der Wald, vier Fragen, das Leben und ich“ von Tessa Randau gewidmet. Die knapp 120 Seiten sind schnell gelesen, zumal das Buch in Form eines Romans gehalten ist. Ich bin generell kein Fan von großen Rahmenstorys in Ratgebern,...

Mary Beard – Frauen & Macht

Um gleich im Thema Feminismus zu bleiben, habe ich mir mein erstes Weihnachtsgeschenk vorgenommen: Mary Beard „Frauen & Macht“, das als leidenschaftlicher Aufruf an Frauen, sich die Macht zu nehmen, angepriesen wird. Die Aufmachung des Buchs gefällt mir gut. Das knapp 100 Seiten dünne Bändchen enthält viele Abbildungen, sodass...

Meg Wolitzer – Das weibliche Prinzip

Ein Thema, mit dem ich mich die nächste Zeit noch weiter beschäftigen möchte, ist der Feminismus. Nachdem ich im Laufe des Jahres schon einiges von Chimamanda Ngozi Adichie gelesen hatte, kam nun „Das weibliche Prinzip“ von Meg Wolitzer an die Reihe. Ein Roman über den Weg der jungen Amerikanerin...

Viola Roggenkamp – Familienleben

Wieder mal ein Buch aus meiner geliebten Fischer Taschenbibliothek. Ich finde das Format in der edlen Aufmachung wirklich toll. Praktisch für unterwegs und dennoch edel. Diesmal habe ich mich Viola Roggenkamps „Familienleben“ gewidmet. Aus Sicht der 13-jährigen Fania wird das Leben ihrer jüdischen Familie im Nachkriegsdeutschland erzählt. Ein spannendes...

Susanna Tamaro – Ein denkendes Herz

Was für ein schönes Cover und ein sehr ansprechender Klappentext -und dann die Ernüchterung. Susanna Tamaros‘ „Ein denkendes Herz“ wird als Tagebuch beschrieben, das die Augen für die Schönheit der Welt öffnet. Die erste Hälfte enthält tatsächlich autobiographische Kapitel, die einen kleinen Einblick in die düstere Welt der jungen...

Jeannette Walls – Ein ungezähmtes Leben

Nach Jeannette Walls‘ “Schloss aus Glas” habe ich auch ihren Nachfolge-Roman „Ein ungezähmtes Leben“ gelesen, der die Geschichte ihrer Großmutter erzählt. Lily Casey wächst im Wilden Westen zu Beginn des 20. Jahrhunderts auf und kämpft sich durch alle Widrigkeiten, die das Leben dort mit sich bringt. Die Geschehnisse werden,...

Jeannette Walls – Schloss aus Glas

Die guten Rezensionen zu Jeannette Walls‘ Schloss aus Glas kann ich nur der Tatsache zuschreiben, dass es sich um eine wahre Geschichte handelt, was natürlich immer einen gewissen Reiz ausübt. Genauer gesagt, handelt es sich um ihre eigene unkonventionelle Vergangenheit. Was immer wieder als Abenteuer dargestellt wird, macht mich...