Ralf Daab – Deutsche Architekten

Ich liebe Architektur – und ihr? Mein neuester Bildband ist Ralf Daabs „Deutsche Architekten – 92 Prestigeobjekte von führendenden deutschen Architekten“.

Jedes der vorgestellten 32 Architekturbüros wird auf einer Seite mit Portraitfotos, Objektbeispielen und einem kurzen Text zu Werdegang und Philosophie vorgestellt. Darauf folgen dann 2-3 Objekte aus deren Portfolio mit zahlreichen Bildern, denen jeweils 1-2 Doppelseiten gewidmet sind und die in einer Projektbeschreibung erläutert werden. Wie der Titel suggeriert, handelt es sich vornehmlich um Vorzeigeobjekte aus dem Bereich Wohnbau; daneben gibt es einige Büro- und Kulturbauten.

Mein erster großer Kritikpunkt betrifft das Lektorat, das es offenbar bei diesem Buch nicht gegeben hat. Zum einen finden sich viele Fehler, vor allem fehlende Leerzeichen, Trennungen, wo keine sein dürften u. ä. Zum anderen fehlen bei einigen wenigen Architekturbüros die Einführungstexte, auf manchen Seiten sind die Texte plötzlich komplett fettmarkiert… Es wirkt, als hätte man vergessen, das Buch vor dem Druck zu lektorieren. Das darf – gerade bei einem Designbuch – nicht passieren.

Mein zweiter Kritikpunkt betrifft die Auswahl der vorgestellten Architekturbüros. Während der Titel vermuten lässt, dass es sich um ein ausgewogenes Abbild des Who‘s who der deutschen Architekturszene handelt, finden sich im Buch vorwiegend Architekten aus dem Stuttgarter Raum. Mir fehlen wichtige Architekturbüros, wie Staab und gmp, aber auch das Stuttgarter Büro Behnisch. Insofern empfinde ich den Titel als irreführend.

Alles in allem handelt es sich um einen schönen Bildband über moderne Architektur in Deutschland mit einigen editorischen Makeln, der allerdings keinesfalls ein Gesamtbild der besten deutschen Architekten darstellt.

Sterne-Wertung: 3.0

TitelDeutsche Architekten
Autor:inRalf Daab
VerlagLibero Verlag
ISBN9789463591720
Erscheinungstermin10.09.2019
Seitenzahl336 Seiten
Please follow and like us:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.