Sisonke Msimang – Und immer wieder aufbrechen

Hand aufs Herz – habt ihr euch schon mal mit dem Thema Apartheid beschäftigt? Sisonke Msimang nimmt uns in ihrem autobiographischen Roman „Und immer wieder aufbrechen“ mit auf eine Reise, die durch die politischen Umstände in den vergangenen Jahrzehnten in Südafrika bedingt ist.

Sisonke Msimang wächst als Tochter südafrikanischer Aktivisten im Exil in Swasiland, Sambia, Kenia und Kanada auf, studiert in den USA und kehrt dann in das von der Apartheid befreite Südafrika zurück, wo Traum und Realität aufeinanderprallen. Während ihres Studiums beginnt sie, sich politisch zu engagieren, vor allem für Feminismus und gegen Rassismus.

Es geht um das das Ende der Apartheid (die Vorherrschaft der europäischstämmigen Weißen) in Südafrika, Nelson Mandelas Befreiung und Präsidentschaft, Probleme bei der Selbstfindung Südafrikas, Rassismus und Kriminalität auf der gesellschaftlichen Seite und um Sisonkes persönlichen Werdegang, ihre Familie, ihre Gefühle, ihre Gedanken – kurzum, ihr Leben.

Dabei geht die Autorin mit sich, ihrer Familie und ihren Landsleuten schonungslos ins Gericht. Man merkt ihr den inneren Kampf mit ihren Idealen und der Wirklichkeit an. Ich fand es wahnsinnig spannend, auf diese Weise ein Stück Geschichte zu lernen, mit dem Blick von innen, aber der Distanz durch das Exil, was letztlich wohl die größtmögliche Objektivität gewährleistet.

Ausnahmsweise gefällt mir die deutsche Übersetzung des Titels besser als das Original. Aufbrechen kann man hier nicht nur im wörtlichen Sinne von aufbrechen und in ein neues Land ziehen verstehen, sondern auch im metaphorischen Sinne, die eigenen Werte und Lebensanschauungen zu hinterfragen und sich neu auszurichten, aufzubrechen und in eine neue Richtung gehen, was der Autorin immer wieder gelingt.

Ich habe ein bisschen gebraucht, um in die Geschichte reinzukommen, wurde dann aber entsprechend belohnt. Sisonke Msimang gibt einen interessanten Einblick in ein besonderes Leben und in historisch wichtige Geschehnisse, die auch europäische Geschichte sind.

Sterne-Wertung: 4.0

TitelUnd immer wieder aufbrechen
Autor:inSisonke Msimang
Übersetzer:inTatjana Kruse
VerlagHaymon Verlag
ISBN9783709981405
Erscheinungstermin13.07.2021
Seitenzahl404 Seiten

Link zur Verlagsseite: https://www.haymonverlag.at/produkt/8140/und-immer-wieder-aufbrechen/

Please follow and like us:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.