Alina Bronsky – Barbara stirbt nicht

Als Barbara stürzt und sich infolgedessen nicht mehr um den Haushalt kümmern kann, steht Walter Schmidt vor der Aufgabe seines Lebens. Die erste große Herausforderung stellt das Kaffeekochen dar. Mithilfe einer jungen Bäckereiverkäuferin schafft er diese Hürde und begibt sich auch auf weiteres neues Metier, wie das Internet und Kochen.

Alina Bronsky hat in „Barbara stirbt nicht” den Prototypen eines Mannes gezeichnet, der die Brötchen nach Hause bringt und sich ansonsten ziemlich rarmacht. Während man Walter zu Beginn ständig an den Schultern packen und schütteln möchte, ist die Entwicklung, die er macht, schön anzuschauen.

Mit viel schwarzem Humor, aber auch mit Einfühlungsvermögen erzählt die Autorin ihre Geschichte. Die Figuren sind absolut authentisch gezeichnet und man muss sogar Herrn Schmidt ins Herz schließen. Die ein oder andere Wendung verläuft mir ein bisschen sehr glücklich und der Schluss konnte mich leider nicht ganz überzeugen.


Dennoch ist Alina Bronskys Roman sehr unterhaltsam und hat es wirklich geschafft mich oft zum Lachen oder Schmunzeln zu bringen.

Sterne-Wertung: 4.0

TitelBarbara stirbt nicht
Autor*inAlina Bronsky
VerlagKiepenheuer & Witsch Verlag
ISBN9783462000726
Erscheinungstermin09.09.2021
Seitenzahl256 Seiten

Link zur Verlagsseite: Barbara stirbt nicht

Mehr von Alina Bronsky: Baba Dunjas letzte Liebe

Please follow and like us:
No Comments

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.