Nina Bouraoui – Erfüllung

»Die Liebe ist ein Raum, den ich verlassen habe und den ich erst wiederfinden muss.«

Heute habe ich wieder mal ein Buch aus einem Indie-Verlag für euch: „Erfüllung“ ist der zweite Roman der französischen Schriftstellerin Nina Bouraoui, der bei Elster und Salis erscheint.

»Die Hitze bremst den Lauf der Zeit, aus Sekunden werden Minuten, aus Minuten werden Stunden.«

Im Sommer 1977 befindet sich die Französin Michèle, die mit ihrem Mann in dessen Heimat Algerien ausgewandert ist, in einem goldenen Käfig. In einem Land, das sich nach Ende des Algerienkriegs in der neuerlangten Unabhängigkeit zurechtfinden muss, fühlt sie sich fremd. Ihre ganze Zeit widmet sie ihrem Garten und ihrem zehnjährigen Sohn. Als eine neue Freundin in dessen Leben tritt, ändert sich auch unweigerlich das Leben von Michèle.

Ich bin beeindruckt vom Sog, den die Gedanken der Protagonistin auf mich ausüben. Ihre Melancholie spürt man Seite um Seite stärker und kann zusehends ihre zum Teil abstrusen bis wahnhaften Ideen besser nachvollziehen. Gleichzeitig erschließen sich mir nicht alle ihre Handlungen. Dennoch sind die Figuren einzigartig und sehr fein herausgearbeitet.

»Er wird bis ans Ende unserer Tage bei mir bleiben, dieser Gedanke lässt mich erschaudern. Wir sind ineinander verkeilt, irreparabel verunglückt.«

Nina Bouraoui schreibt über Liebe, Sehnsucht, Leidenschaft, von den Irrungen und Wirrungen einer Seele und ganz nebenbei von einem Stück Geschichte, mit dem ich mich bislang nie befasst habe. Das Lesen fühlt sich an, wie die flirrende Hitze über der Steppe Nordalgeriens. Der Roman lebt vielmehr von seinem Gefühl als von der Handlung selbst.

Sterne-Wertung: 4.0

TitelErfüllung
Autor*inNina Bouraoui
Übersetzer*inNathalie Rouanet
VerlagElster & Salis Verlag
ISBN9783906903194
Erscheinungstermin05.09.2022
Seitenzahl232 Seiten

Link zur Verlagsseite: Erfüllung

Please follow and like us:
One Comment

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.