Christine Sinnwell-Backes und Timo Backes – Experimentierspaß für die Kleinsten

Christine Sinnwell-Backes hat mit ihrem Mann Timo Backes ein Buch für kleine Entdecker herausgegeben. „Experimentierspaß für die Kleinsten“ enthält 25 leichte Experimente, die gerade in Zeiten geschlossener Kitas ein bisschen Abwechslung in den Alltag bringen können.

Jedem Experiment wird dabei eine Doppelseite gewidmet, die reich bebildert ist, jeweils eine Liste der benötigten Materialien, eine Schritt-für-Schritt-Anleitung und eine wissenschaftliche Erklärung der beobachteten Phänomene beinhaltet.

Die Gestaltung ist ansprechend und die Erklärungen mit samt der Fotos machen den Nachbau der Versuche einfach. Was ich besonders toll finde, ist dass die meisten Experimente mit Dingen aus dem Haushalt gemacht werden können. So muss man nicht erst Material kaufen, dessen Reste dann ungenutzt übrig bleiben.

Mein einziger Kritikpunkt ist, dass einige Experimente so bekannt sind, dass wir sie schon ausprobiert haben oder im Kindergarten durchgeführt wurden, wie z. B. ein Glas über eine brennende Kerze stülpen, die Geschmacksregionen auf der Zunge erkunden, Finger mit Spülmittel in verschmutztes bzw. hier Pfefferwasser tauchen.

Dennoch kann man sich in diesem Buch gute Anregungen holen und Kindergarten- und Grundschulkindern die Freude am Experimentieren ohne viel Aufwand näher bringen.

Sterne-Wertung: 4

Please follow and like us:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.