Jon Agee – Auf der anderen Seite lauert was

Engländer trinken alle Tee mit Milch und Franzosen essen zum Frühstück immer Croissants und wir Deutschen essen natürlich Dirndl und Lederhose tragend dreimal die Woche Sauerkraut- oder etwa nicht? Das Thema Vorurteile ist ein sehr wichtiges und Jon Agee hat mit „Auf der anderen Seite lauert was“ ein Kinderbuch darüber geschrieben, was ganz subtil an die Thematik heranführt.

Mitten im Buch steht eine dicke Mauer. Auf der einen Seite sind vermeintlich wilde, gefährliche Tiere, auf der anderen ein wackerer Ritter. Als der Ritter aber droht zu ertrinken, wird er von einem „schrecklichen“ Oger auf die andere Seite gerettet und kann erstmals selbst prüfen, ob es dort wirklich so gefährlich ist.

Die Texte sind sehr kurz, oft nur ein oder zwei pro Seite. Damit können auch schon die Jüngsten dem Text gut folgen. Statt lange Erklärungen zum Thema zu liefern, bringt es der Autor in kurzen prägnanten und kindgerechten Sätzen auf den Punkt. Die Illustrationen sind einfach gehalten, aber dennoch mit Liebe zum Detail gestaltet.

Ich bin wirklich begeistert, wie einfach und schlüssig sich das Buch dem Thema Vorurteile nähert und wie viel in dem wenigen Text und den vergleichsweise einfachen Darstellungen steckt. Für kleinere Kinder reicht der Inhalt so wie er ist erstmal aus, mit meiner 5-jährigen Tochter habe ich noch das ein oder andere zum Thema besprochen und ihre weiterführenden Fragen beantwortet. Absolute Leseempfehlung!

Sterne-Wertung: 5.0

TitelAuf der anderen Seite lauert was
Autor*inJon Agee
Illustrator*inJon Agee
Übersetzer*inAbi Naumann
VerlagDragonfly Verlag
ISBN9783748800644
Erscheinungstermin16.02.2021
Seitenzahl48 Seiten
Altersempfehlungab 3 Jahren

Link zur Verlagsseite: Auf der anderen Seite lauert was

Please follow and like us:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.