Tempel der Kunst, Kathedralen des Wissens

Zum Jahresende habe ich noch einen richtigen Schatz ergattert: „Tempel der Kunst, Kathedralen des Wissens“ – ein Bildband über Museen und Bibliotheken in Deutschland.

Ich hatte selten ein hochwertigeres Buch in der Hand: Leineneinband, überhaupt die stattliche Größe, die seitenfüllenden hochwertigen Fotos, die stilvolle Gestaltung. Hier stimmt einfach alles.

Das Vater-Sohn-Gespann Horst und Daniel Zielske, ihres Zeichens Fotografen, haben sagenhafte Bilder der schönsten deutschen Kulturstätten geschaffen. Eindrucksvoll zeigen sie die Welt der Bücher, von der Bibliothek des Klosters Maria Laach bis hin zur neuen Stadtbibliothek Stuttgart sowie die bedeutendsten Museen Deutschlands, wie die Pinakotheken in München, das naturwissenschaftliche Senckenberg Museum Frankfurt oder das Bauhaus Dessau.

Kurze Begleittexte geben einen Einblick in die vorgestellten Sammlungen, die Entstehungsgeschichte und die Bauweise der Gebäude, die viel mehr sind als Beton und Stein, da trifft es der Titel doch sehr genau mit „Tempel“ und „Kathedralen“.

Dieser Bildband ist ein wahrer Schatz für alle bibliophilen, architekturbegeisterten und wissensdurstigen Menschen. Kann man sich eigentlich in Bücher verlieben? 😉

Sterne-Wertung: 5.0

TitelTempel der Kunst, Kathedralen des Wissens
VerlagKunth Verlag
ISBN9783955043834
Erscheinungstermin02.10.2018
Seitenzahl336 Seiten

Link zur Verlagsseite: Tempel der Kunst, Kathedralen des Wissens

Please follow and like us:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.