Franziska Schutzbach – Die Erschöpfung der Frauen

Lest dieses unglaublich interessante und wichtige Buch! Alle!

Franziska Schutzbach schreibt in „Die Erschöpfung der Frauen – Wider die weibliche Verfügbarkeit“ über die Dauerbelastung der Frauen durch systematische Ausbeutung durch das patriarchale System.

Mehr denn je wird von Frauen verlangt, dass sie überall zu Verfügung stehen und teils sehr zwiespältige Rollen erfüllen. Auf der einen Seite werden Frauen sexualisiert, als Ehefrau und als Mutter sollen sie dann aber zuhause die Hausarbeit erledigen und sich um die Kinder kümmern, die natürlich standardmäßig dazugehören, und das oft neben dem Beruf, in dem sie schlechter bezahlt werden…

Über all das und noch vieles mehr zur Rolle der Frau und der Dauerverfügbarkeit und -belastung, die unweigerlich zur Erschöpfung führen müssen, schreibt die Autorin, untermauert durch zahlreiche Studien, Daten und andere Referenzen. Ich habe gefühlt jeden zweiten Satz markiert, weil die Fülle an wichtigen Informationen einfach imposant ist.

Ich würde mir wünschen, dass wirklich jede*r dieses Buch liest. Wir Frauen, bzw. alle, die als solche definiert werden, müssen uns von den Zuschreibungen befreien, um etwas ändern zu können und dafür brauchen wir Wissen. Denn auch wir stützen das Patriarchat oftmals durch unser Stillschweigen oder Handeln. Aber auch Männer sollten dieses Buch unbedingt lesen, denn nur wer die systematische Unterdrückung der Frauen versteht, kann etwas ändern und oftmals sind eben noch Männer an den Hebeln der Macht.

Sterne-Wertung: 5.0

TitelDie Erschöpfung der Frauen
Autor*inFranziska Schutzbach
VerlagDroemer HC Verlag
ISBN9783426278581
Erscheinungstermin01.10.2021
Seitenzahl304 Seiten

Link zur Verlagsseite: Die Erschöpfung der Frauen

Please follow and like us:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.