Ferdinand von Schirach – Kaffee und Zigaretten

Ich liebe die Bücher von Ferdinand von Schirach! Das neuste davon in meinem Bücherregal ist „Kaffee und Zigaretten“, das ich euch heute vorstellen möchte.

Anders als die vorhergehenden Bücher, wie „Verbrechen“ und „Strafe“, die ich alle nur empfehlen kann und die juristische Fälle enthalten, sind in diesem Buch Notizen, (teils autobiographische) Erzählungen, kurze Schilderungen von Beobachtungen gesammelt, die nicht zwangsläufig mit der Juristerei zu tun haben.

Ich finde Schirachs‘ Schreibstil toll. Seine Bücher lassen sich einfach lesen, auch wenn Fachbegriffe einfließen und ein elitärer, gebildeter Hintergrund immer spürbar ist. So ist es auch in diesem Buch. Die einzelnen Kapitel haben eine unterschiedliche Länge und sind aus unterschiedlichen Perspektiven geschrieben. Manche unterhalten, andere regen zum Nachdenken an, wieder andere sind informativ. Die bunte Mischung ist auf jeden Fall interessant.

Nicht ganz so überzeugend wie die Bücher von Ferdinand von Schirach, die ich bislang gelesen habe, ist es dennoch lesenswert.

4/5

Please follow and like us:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.