bell hooks – lieben lernen

Mein erstes Buch der im Dezember verstorbenen Feministin bell hooks ist „lieben lernen – Alles über Verbundenheit“, das nun, 20 Jahre nach seine Erscheinen, auch in der deutschen Übersetzung veröffentlicht wurde.

Genau dieser Umstand macht die Lektüre gleich ein bisschen schwierig, weil einige der angesprochenen Themen sich mittlerweile entwickelt und verändert haben. Viele der Punkte sind deshalb auch nichts Neues. Über weite Teile schreibt bell hooks über eigene Erfahrungen zum Thema Liebe, beginnend bei ihrer Familiengeschichte bis hin zu ihren Erkenntnissen und Lehren, die sie daraus gezogen hat.

Während ich ihr in einigen Punkten zustimme, was z. B. die Selbstliebe und die grundlegende Kritik am Patriarchat betrifft, haben mich doch einige Aussagen irritiert. Immer wieder schert sie alle über einen Kamm und verallgemeinert zu stark. Enttäuscht war ich zudem vom eigentlichen Thema, denn wie man lieben lernt, beantwortet sie nicht wirklich.

„lieben lernen“ muss man im zeitlichen Kontext lesen und erhält einen Einblick in die Denkweise einer Vorreiterin des Feminismus. Bahnbrechende Erkenntnisse hielt es für mich aber leider nicht bereit.

Sterne-Wertung: 3.0

Titellieben lernen
Autor*inbell hooks
Übersetzer*inElisabeth Schmalen
VerlagHarperCollins Verlag
ISBN9783365000199
Erscheinungstermin22.02.2022
Seitenzahl304 Seiten

Link zur Verlagsseite: lieben lernen

Please follow and like us:
One Comment

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.