Nina Weger – Die Zirkusprinzessin – Mila legt los

Mit dem Zirkus habe ich ja so ein bisschen ein Problem, denn ich mag es nicht, wenn Tiere zu Kunststücken genötigt oder zu unserem Vergnügen gefangen gehalten werden. Aber davon findet sich in „Die Zirkusprinzessin – Mila legt los“ von Nina Weger zum Glück nichts.

Milas Zirkus ist absolut liebeswert und frei von Tierquälerei. Das kleine Mädchen wächst inmitten von Artisten auf, von denen jeder etwas Außergewöhnliches kann. Nur Mila denkt, dass sie zu nichts Besonderem taugt. Ermutigt von Clown Puck versucht sie sich beim Einradfahren, am Trapez und in der Schneiderei – doch nichts entfacht ihre Leidenschaft. Aber als sich ihre Katze Star nicht mehr vom Zirkusdach herunter traut, schlägt Milas Stunde und sie entdeckt, was sie besonders gut kann.

Die Intention der Geschichte gefällt mir gut, denn in jedem von uns stecken (verborgene) Talente, die es zu entdecken gilt. Wie eingangs erwähnt, hadere ich mit Zirkussen. Hier ist er allerdings sehr schön dargestellt, ohne Tiere in der Manege, dafür mit vielen liebevollen Charakteren. Außerdem wird auch ein kurzer Blick hinter die Kulissen gewagt und neben den Artisten auch der Kostümbildner und die Zuckerwatteverkäuferin gezeigt.

Die Illustrationen von Carola Sieverding sind bunt und kindgerecht und mit Liebe zum Detail gezeichnet. Mir als Mama ist es fast ein bisschen zu bunt – diese Auffassung teilen meine Kinder allerdings nicht und darum geht es ja 🙂

Sterne-Wertung: 5.0

TitelDie Zirkusprinzessin – Mila legt los
Autor*inNina Weger
Illustrator*inCarola Sieverding
VerlagDragonfly Verlag
ISBN9783748801740
Erscheinungstermin24.05.2022
Seitenzahl32 Seiten
Altersempfehlungab 4 Jahren

Link zur Verlagsseite: Die Zirkusprinzessin

Please follow and like us:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.