Deb Pilutti – Steinalt (und kein bisschen langweilig)

Heute habe ich wieder mal ein Kinderbuch für euch: Steinalt (und kein bisschen langweilig) von Deb Piulatti übersetzt von Anne Brauner, das heute im cbj-Verlag erscheint.

Der Stein „Steinalt“ wird von seinen Freunden, der Kiefer, einem Marienkäfer und einem Kolibri gefragt, ob es ihm nicht langweilig wäre, da er immer nur am selben Fleck liegt. Doch der Stein kann die drei davon überzeugen, dass sein Leben gar nicht so langweilig ist. Er hat einen Vulkanausbruch in Urzeiten erlebt, Dinosaurier kennengelernt, eine Eiszeit mitgemacht und liegt jetzt an einem schönen Fleckchen Erde, wo er sich wohlfühlt.

Der sympathische Stein führt seine jungen Leser so mit durch die Zeitalter der Erde, sodass diese spielerisch lernen, wie sich unsere Erde verändert hat. Für meine fast 5-jährige Tochter war der Text noch etwas komplex und lang, aber bei mehrmaligem Vorlesen wird sicher mehr hängen bleiben.

Die Illustrationen finde ich sehr gelungen, die Übersetzung hingegen schwierig. So wird aus Old Rock Steinalt, was im Deutschen nicht so flüssig klingt, ebenso werden den Freunden keine Artikel vorangesetzt, sondern ihre Bezeichnung als Name genutzt, es heißt also „wollte Kolibri wissen“, auch das liest sich in meinen Augen nicht so schön.

Alles in allem ein informatives und schön gezeichnetes Buch, mit kleinen Schwächen im Schreibstil. Als Altersempfehlung würde ich eher 5 als 4 Jahre ansetzen.

Sterne-Wertung: 4

Please follow and like us:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.